Gauguin in Tahiti und auf den Marquesas

  • Sonntag, 22. März 2015, 11:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 22. März 2015, 11:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 23. März 2015, 0:10 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 24. März 2015, 12:55 Uhr, SRF info
    • Samstag, 28. März 2015, 10:05 Uhr, SRF 1
Video «Gauguin in Tahiti und auf den Marquesas» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Mit 34 beschliesst Paul Gauguin, seinen bürgerlichen Beruf an den Nagel zu hängen und Maler zu werden. Seine Ehefrau verlässt ihn darauf – und er verlässt Europa Richtung Tahiti. Der Film von Richard Dindo erzählt aus der Perspektive Gauguins dessen radikalen künstlerischen Werdegang.

Paul Gauguins Bilder sind Ikonen der modernen Kunst. Der Dokumentarfilm erzählt das Schicksal dieses grossen Malers und lange Zeit unverstandenen Künstlers und Rebellen. Gauguin predigte die Rückkehr zur Natur, er prophezeite die Zerstörung der Lebensräume durch die Industrialisierung, und er lehnte sich vehement auf gegen die Auslöschung der Kultur und der Religion der Maoris durch die katholischen Missionare. Mit seinen elementaren Formen und leuchtenden Farben prägte er massgeblich die Entwicklung der modernen Kunst. Das Filmporträt ist auch eine Einladung zu einer Reise auf Gauguins Spuren nach Ozeanien.

Hinweis

Die Fondation Beyeler in Riehen BS zeigt noch bis zum 28. Juni 2015 die Ausstellung «Paul Gauguin».

Artikel zum Thema

Mehr zum Thema