Gottfried Honegger - on doit construire le monde

  • Sonntag, 24. Januar 2016, 23:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 24. Januar 2016, 23:20 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 30. Januar 2016, 12:25 Uhr, SRF info
Video «Gottfried Honegger - on doit construire le monde» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Am 17. Januar 2016 ist der grosse Schweizer Maler und Plastiker Gottfried Honegger gestorben. Der Dokumentarfilm «Gottfried Honegger - on doit construire le monde» zeichnet das Bild eines engagierten und streitbaren Künstlers und spannenden Zeitzeugen des 20. Jahrhunderts.

Gottfried Honegger zählte international zu den wichtigsten Vertretern der konkret-konstruktiven Kunst. «On doit construire le monde» lautete eine seiner Prämissen. Er führte das Erbe der «Zürcher Konkreten» Max Bill und Richard Paul Lohse weiter. Seit den 1960er Jahren schafft er Werke für den öffentlichen Raum. Der französische Staat hat ihn wiederholt gefördert und ausgezeichnet - die offizielle Schweiz hingegen begegnet ihm lange Zeit mit Zurückhaltung.

Roman Meyer zeigt Honegger in seinem Filmporträt als engagierten Zeitzeugen des 20. Jahrhunderts und reflektiert dessen Wirken als Künstler. Der Film zeichnet Honeggers Anfänge als Grafiker und seine späteren Erfolge in Frankreich nach und spannt damit den Bogen vom Zweiten Weltkrieg bis zu den Zürcher Jugendunruhen in den Achtzigern. Er folgt Gottfried Honegger ins herrschaftliche Mouans-Sartoux in Südfrankreich und in sein Heimatdorf Sent im Engadin.

Der Film entstand als Koproduktion mit SRF.

Artikel zum Thema