Im Gedenken an Maximilian Schell - Ein sehnsüchtiger Rebell

Video «Im Gedenken an Maximilian Schell - Ein sehnsüchtiger Rebell» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Der schweizerisch-österreichische Doppelbürger Maximilian Schell gehörte zu den ganz Grossen der Theater- und Filmwelt. «Sternstunde Kunst» zeigt das sehr persönliche Filmporträt im Gedenken an den Regisseur, Autor, Dramaturg, Schauspieler und Oscar-Preisträger Maximilian Schell von Sissi Hüetlin.

Für seine Rolle des Verteidigers im Film «Das Urteil von Nürnberg» wurde Maximilian Schell als Bester Schauspieler mit einem Oscar ausgezeichnet. Es folgten noch fünf weitere Nominierungen. Auf der Bühne galt er als der Hamlet- und Jedermann-Darsteller schlechthin.

Schell inszenierte aber auch Theaterstücke und drehte mehrere preisgekrönte Spielfilme («Der Richter und sein Henker») sowie Dokumentarfilme über Marlene Dietrich (1984) oder über seine Schwester Maria Schell (2002). «Sternstunde Kunst» zeigt in memoriam die filmische Begegnung von Sissi Hüetlin mit Maximilian Schell aus dem Jahre 2010.