Operation Homecoming

Video «Operation Homecoming» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Wie gehen Soldaten damit um, was sie im Krieg gesehen und erlebt haben? Der Film «Operation Homecoming» dokumentiert eindrücklich, wie Soldaten sich mit ihrer Kriegserfahrung auseinandersetzen und sie niederschreiben. Der Film wurde 2008 für die Oscars nominiert und erhielt mehrere Emmy Awards.

Im März 2003 begann der Angriff auf den Irak. Während das Publikum im Fernsehen vom Krieg nur sterile Bilder sahen, ging es für die Soldaten vor Ort um das nackte Überleben. Wie gehen sie um mit ihren eigenen inneren Bildern von unzähligen Toten und Verletzen, der immer wieder Besitz nehmenden panischen Angst?

Der Dokumentarfilm «Operation Homecoming» von Richard E. Robbins in der «Sternstunde Kunst» dokumentiert eindrücklich, wie Soldaten und Soldatinnen beginnen, sich mit ihren Kriegserfahrungen auseinanderzusetzen und sie niederzuschreiben.

Aus urheberrechtlichen Gründen ist kein VHS- oder DVD-Verkauf möglich. Das Video ist nach der TV-Ausstrahlung während 7 Tagen als Online-Stream zu sehen.