Optical Illusions – Mit Hans Knuchels Augen sehen

Video «Optical Illusions – Mit Hans Knuchels Augen sehen» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Hans Knuchel bezeichnet sich nicht als Künstler. Ihm sind Begriffe wie Spieler oder Bild-Ingenieur lieber. Seit Jahren erforscht er optische Illusionen und entwickelt im Labor Situationen, die in Wirklichkeit nicht existieren, aber beweisen, wie gut das menschliche Hirn funktioniert – normalerweise.

Christian Rösch begleitet in seinem Dokumentarfilm den 2013 mit dem Kulturpreis des Kantons Zürich ausgezeichneten Hans Knuchel bei der Erarbeitung eines Unterwasser-Teleskops, das erklären könnte, wie Fische via spiegelnde Wasserunterfläche ums Eck sehen.

Aufgewachsen in Peru und in der Schweiz entwickelte Knuchel bereits als Knabe das Talent zum phantastischen Geschichtenerzähler. In seinen Büchern «Augentrost – ein Stereobilderbuch» oder «Camera obscura» entwickelt er dieses Talent in Richtung Optik weiter. Wer mit den Augen von Hans Knuchel durch die Welt geht, erlebt Verblüffendes.

Mehr zum Thema