Tadao Ando - Von der Leere zur Unendlichkeit

Video «Tadao Ando - Von der Leere zur Unendlichkeit» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

In seiner Jugend war er Profiboxer. Heute gilt er als einer der weltweit bedeutendsten Architekten: Tadao Ando, der japanische «Meister des Minimalismus». Seine Architektur aus Sichtbeton schafft die spektakuläre Verbindung zwischen japanischer Tradition und zeitgenössischer Moderne.

Der Dokumentarfilmer Mathias Frick begleitet Tadao Ando in Japan und Europa. Ando lässt das Publikum persönlich daran teilhaben, was ihn inspiriert und motiviert. Es erlebt ihn in Verhandlungen mit Bauherren in Italien und mit seinen Mitarbeitenden im Büro in Osaka.

Der Film zeigt Andos weltberühmte Gebäude von der «Kirche des Lichts» in Osaka, über «das unsichtbare Haus» in Italien bis zur Stiftung Langen in Neuss. Der Schweizer Architekt Peter Zumthor bewundert Andos Integrität, sieht ihn als Künstler, der sich nicht vereinnahmen lässt, sondern beharrlich seine Visionen realisiert.

Wiederholungen der Sternstunde Kunst:

Montag, 11. Februar 2013 um 00.10 Uhr auf SRF info
Dienstag, 12. Februar 2013 um 13.00 Uhr auf SRF info
Samstag, 16. Februar 2013 um 09.55 Uhr auf SRF 1

Aus urheberrechtlichen Gründen kein VHS- oder DVD-Verkauf möglich. Das Video ist in der Schweiz noch während 21  Tagen nach der TV-Ausstrahlung als Online-Stream zu sehen.