The Missing Matrix - Die vertikale Stadt

Video «The Missing Matrix - Die vertikale Stadt» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Was bedeutet «verdichtetes Wohnen» in einer Metropole wie Seoul? Mit dem «Missing Matrix Building» wurde dort ein neues Konzept für das Leben im Hochhaus entwickelt: die vertikale Stadt. In den oberen Geschossen des Wolkenkratzers gibt es Raum für Gärten und Brücken und private Freiräume.

Für seinen Wolkenkratzer war dem Architekten Minsuk Cho die Hülle weniger wichtig als die Flächenaufteilung im Innenraum. Mit seinem Architekturbüro «Mass Studies» suchte der 42jährige asiatische Stararchitekt nach neuen Bauformen, welche das Zusammenleben und den sozialen Aspekt im Fokus haben. Nicht Wohnraum wollte er schaffen, sondern Lebensraum.

Der Film von Sabine Pollmeier und Joachim Haupt gibt Einblick in Minsuk Chos vertikales Dorf, das eine eigentliche spektakuläre Stadt ist - mitten in der Supermetropole Seoul.