Über alle Berge: Herbert Maeder – Fotograf und Nationalrat

  • Sonntag, 12. März 2017, 11:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 12. März 2017, 11:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 14. März 2017, 12:55 Uhr, SRF info
    • Samstag, 18. März 2017, 9:45 Uhr, SRF 1
Video «Über alle Berge: Herbert Maeder – Fotograf und Nationalrat» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Kaum einer konnte die magischen Lichtstimmungen in der Bergwelt fotografisch so grandios festhalten wie Herbert Maeder. Früh verteidigte er die Natur gegen die Zerstörungskraft des Menschen. Als Parteiloser wurde er 1983 in den Nationalrat gewählt – dank seinen Fotografien.

Zwölf Jahre lang setzte sich Herbert Maeder politisch für den Schutz von Natur und Umwelt ein und engagierte sich insbesondere im Kampf für die Erhaltung der urtümlichen Greina-Hochebene. Die Berge führten ihn aber auch in die Ferne und zu den Menschen dort. Seine Bilder aus Afghanistan (1967 bis 1969), dem Hogar (1970) und Kirgisien (1977) sind zeitgeschichtliche Dokumente. Ebenso seine Aufnahmen vom letzten Appenzeller Seidenweber.

Spätere Reisen führten ihn in die Malediven jenseits der damals noch abgeschotteten Tourismus-Resorts. Seine lebhaften Erinnerungen im Film von Arthur Spirk lassen ein nicht immer einfaches, aber erfülltes Leben als freier Fotograf und engagierter Politiker Revue passieren.
Am 23. Januar ist Herbert Maeder kurz vor seinem 87. Geburtstag verstorben.

Mehr zum Thema