William Kentridge – Anything Is Possible

  • Sonntag, 7. Juni 2015, 11:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 7. Juni 2015, 11:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 9. Juni 2015, 12:55 Uhr, SRF info
    • Samstag, 13. Juni 2015, 9:40 Uhr, SRF 1
Video «William Kentridge – Anything Is Possible» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Der in Südafrika geborene William Kentridge lässt sich bei der Arbeit von Einfall zu Einfall treiben. Dabei sind seine Ideen klar durchdacht. Ein filmischer Ausflug ins Universum des bedeutenden Künstlers, der nun erstmals in einer Einzelausstellung in der Schweiz zu sehen ist.

William Kentridges Talente sind zahlreich: Von Skulpturen über Zeichnungen, Performances, Tapisserien, Animation und Film bis zu Opern. «Die Hand lenkt das Gehirn, nicht umgekehrt» - umschreibt der 1955 in Johannesburg geborene Künstler seine Arbeitsweise. Im Dokumentarfilm «William Kentridge – Anything Is Possible» geben Susan Sollins und Charles Atlas Einblick in das Universum des Künstlers. Insbesondere ist Kentridge bei der Arbeit an der Videoinstallation «I am not me, the horse is not mine» zu sehen, die auf Nikolai Gogols Kurzgeschichte «Die Nase» von 1836 basiert.

Hinweis

  • Die Installation «I am not me, the horse is not mine» ist ab dem 4. Juni im Zürcher Haus Konstruktiv zu sehen, als zentrales Element der ersten umfassenden Einzelausstellung zu William Kentridge in der Schweiz.
  • Aus urheberrechtlichen Gründen kein VHS- oder DVD-Verkauf möglich. Das Video ist in der Schweiz noch während 21 Tagen nach der TV-Ausstrahlung als Online-Stream zu sehen.