Beware of Mr. Baker

Video «Beware of Mr. Baker» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

«Beware of Mr. Baker» ist eine Warnung und ein Versprechen. Denn Ginger Baker ist einmalig auf dem Planet Schlagzeug. Dieses Porträt des genialen, unberechenbaren Schlagzeugers konnte nur ein Verwegener zum Ende bringen. Und der junge Filmer Jay Bulger bezahlte dafür mit einer zertrümmerten Nase.

Irre schlagkräftig – Ginger Baker, die gefährliche Drummerlegende. Wenn der drahtige Brite mit dem wirren roten Haar auf die Felle drosch, schüttelte das Publikum schon immer den Kopf, verblüfft über diese Trommelmagie oder in der für die späten Sechzigerjahre typischen bekifften Ekstasen. Damals wurde Ginger Baker unsterblich als Schlagzeuger des Supertrios Cream – und zum Albtraum seiner Bandkollegen Eric Clapton und Jack Bruce.

Nie zuvor gelang es, den gerüchteumwitterten Baker so unmittelbar zu porträtieren: In seiner ganzen Genialität und seiner unfassbaren, teils gewalttätigen Exzentrik, die einem abwechslungsweise Respekt abnötigt und Angst einflösst.

  • Beware of Mr. Baker – Dokumentarfilm von Jay Bulger, Sonntag, 14. Dezember 2014, um 23.30, auf SRF 1.

Mehr zum Thema