Menahem Pressler – das Leben, das ich liebe

  • Morgen, 11:55 Uhr, SRF 1
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Morgen, 11:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:55 Uhr, SRF info
    • Samstag, 22. Dezember 2018, 9:55 Uhr, SRF 1
Ein älterer Herr mit ausgestrecktem Arm und Zeigefinger.

Bildlegende: Der unermüdliche Pianist Menahem Pressler. SRF / Lutz Sternstein

Mit über 80 startete der Pianist Menahem Pressler eine Solokarriere, nachdem er ein halbes Jahrhundert lang mit dem Beaux Arts Trio Massstäbe gesetzt hatte. Beeindruckend sind Energie und Leuchtkraft des legendären Kammermusikers, der nun 95-jährig wird.

«Wenn du nicht liebst, nimmst du nur. Wenn du aber liebst, gibst du dich selbst.» Jeder Ton, den Pressler bei seinen Konzerten anschlägt, bestätigt dieses Credo des Pianisten. Der innige Klang seines Spiels wirkt wie das Echo eines erfüllten Musikerlebens, in dem Tragik und unbändige Lebensfreude ihren Platz haben. Der Film von Grete Liffers fängt im Konzert, auf Reisen und bei einem Meisterkurs den Zauber ein, der von Pressler und seiner tiefen Liebe zur Musik ausgeht. Weggefährten Sir Simon Rattle, Daniel Hope und Leonidas Kavakos verneigen sich vor dem unermüdlichen Pianisten.