Zum 60. Geburtstag von Sir Simon Rattle (2/2)

  • Montag, 19. Januar 2015, 0:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 19. Januar 2015, 0:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 24. Januar 2015, 12:25 Uhr, SRF info
Video «Zum 60. Geburtstag von Sir Simon Rattle (2/2)» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Ein Highlight des Festivalsommers 2014 zeigt «Sternstunde Musik» zum 60. Geburtstag von Simon Rattle. Am Lucerne Festival führte er die Berliner Philharmoniker in ausserirdische Sphären und festigt seinen Ruf als einer der weltbesten Dirigenten unserer Zeit.

Die «Sinfonischen Tänze» sind Rachmaninows 45. und letzter Opus, geschrieben im Exil in Amerika. Ein Land, mit dem sich der Russe nie wirklich anfreunden konnte: «In diesem verfluchten Land gibt es nichts als Amerikaner, die überall ihrem ewigen ›business, business‹ nachgehen, einen von allen Seiten bedrängen und unentwegt antreiben.» In Rachmaninows Manuskript der Sinfonischen Tänze findet sich folgerichtig die Randnotiz: Russland forever!

Beiträge

  • Video ««Feuervogel» von Igor Strawinsky (1/2)» abspielen

    «Feuervogel» von Igor Strawinsky (1/2)

    Anlässlich des 60. Geburtstags von Sir Simon Rattle entführt «Sternstunden Musik» mit Igor Strawinskys Feuervogel in eine schillernde Märchenwelt. Eigentlich ein Auftragswerk entstand das Werk unter grösstem Zeitdruck und bescherte dem erst 27jährigen Strawinsky ersten Ruhm. In den Händen von Sir Simon Rattle entfaltet das Werk noch heute seine Zauberkraft.

  • Video «Happy Birthday Sir Simon Rattle» abspielen

    Happy Birthday Sir Simon Rattle

    Mit guten Dirigenten ist es wie mit gutem Wein: Im Alter werden sie immer besser. Simon Rattle feiert am 19. Januar 2015 seinen 60. Geburtstag. Es äussern sich Weggefährten, Konkurrenten und Bewunderer.

  • Video «Zum 60. Geburtstag von Sir Simon Rattle (2/2)» abspielen

    «Sinfonische Tänze» von Sergej Rachmaninow (2/2)

    Die «Sinfonischen Tänze» sind Rachmaninows 45. und letzter Opus, geschrieben im Exil in Amerika. Ein Land mit dem sich der Russe nie wirklich anfreunden konnte: «In diesem verfluchten Land gibt es nichts als Amerikaner, die überall ihrem ewigen ›business, business‹ nachgehen, einen von allen Seiten bedrängen und unentwegt antreiben.» In Rachmaninows Manuskript der Sinfonischen Tänze findet sich folgerichtig die Randnotiz: Russland forever!