Alice Schwarzer: Prostitution - Skandal oder Freiheitsakt?

  • Sonntag, 2. Februar 2014, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 2. Februar 2014, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 3. Februar 2014, 3:30 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 4. Februar 2014, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 5. Februar 2014, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 8. Februar 2014, 8:45 Uhr, SRF 1

So streitbar sie sein mag - sie war und bleibt «Miss Feminismus». Vor kurzem hat die Grande Dame der Frauenbewegung eine Debatte zum Prostitutionsverbot lanciert, die auch die Schweiz bewegt. Was treibt Alice Schwarzer wirklich um? Barbara Bleisch fühlt der Feministin auf den Zahn.

Sie ist gegen die Prostitution und für die Quote, gegen Mutti am Herd und für die Karriere der Frau. Ihre Parolen wurden als einseitig gebrandmarkt, ihre Bücher der Hetzjagd gegen Männer bezichtigt.

Schwarzer selber nimmt es gelassen: Jemand muss gegen die herrschenden Machtverhältnisse zu Felde ziehen. Doch spätestens seit der Prostitutionsdebatte greifen sie auch Feministinnen an: Sie missachte das Selbstbestimmungsrecht der Frauen. Doch Schwarzer glaubt nicht an die freiwillige Prostitution. Zu Recht? Und sind auch Pornos und Kopftücher sexistisch? Ein Gespräch über Macht, Moral und Freiheit.

Literatur

  • Alice Schwarzer: «Prostitution - Ein deutscher Skandal. Wie konnten wir zum Paradies der Frauenhändler werden?» Köln 2013
  • Alice Schwarzer: Es reicht! Gegen Sexismus im Beruf, Köln 2013.