Auf zwei Füssen - vom Gehen und Verstehen

  • Sonntag, 3. März 2013, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 3. März 2013, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 5. März 2013, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 6. März 2013, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 9. März 2013, 8:50 Uhr, SRF 1

Das Gehen auf zwei Beinen zeichnet den Menschen aus. Ethikprofessor Kurt Bayertz hat die symbolischen und handfesten Vorteile des aufrechten Ganges nachverfolgt. Im Gespräch mit Juri Steiner vertieft er die Bedeutung des «Alleinstellungsmerkmals» des Zweifüsslers, das dieser mit den Pinguinen teilt.

Nicht liegend, nicht im Kopfstand, sondern auf zwei Füssen macht sich der Mensch die Erde untertan. Sein aufrechter Gang scheint von evolutionärem Vorteil.

Kurt Bayertz hat sich in einer grossen ideengeschichtlichen Studie des anthropologischen Denkmotivs des vertikalen Menschen angenommen.Gemeinsam mit dem Homo erectus blickt er zu den Sternen hoch und erkundet dessen Verhältnis zu den Göttern.

 Mit philosophischen Fragen wendet er sich von oben nach unten, von aussen nach innen: Was ist der Mensch? Eher Körper oder Geist? Ist er die «Krone der Schöpfung» oder doch nur ein Tier unter Tieren?

VHS- oder DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch