Aufhören! Carolin Emcke über das, was wir uns abgewöhnen sollten

  • Sonntag, 24. Dezember 2017, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 24. Dezember 2017, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 25. Dezember 2017, 0:15 Uhr, SRF info
    • Montag, 25. Dezember 2017, 5:25 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 26. Dezember 2017, 8:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 30. Dezember 2017, 8:50 Uhr, SRF 1

Kaum jemand analysiert so präzise, wie Gewalt und Hass entstehen, und plädiert so entschieden für Respekt und Menschlichkeit, wie Carolin Emcke. Zu Heiligabend fragt Barbara Bleisch die Philosophin, womit wir endlich Schluss machen sollten und welche Visionen wir brauchen.

Die deutsche Philosophin Carolin Emcke schaut genau hin, wo andere sich abwenden: Als Reporterin besucht sie die Brennpunkte von Kriegen; als Publizistin fragt sie, was Menschen dazu bringt, andere zu hassen. Ihre Analysen und ihr bedingungsloses Eintreten für Respekt und Menschlichkeit haben sie zu einer der wichtigsten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum gemacht. 2016 wurde sie mit dem renommierten Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geehrt.
Zu Weihnachten diskutiert Barbara Bleisch mit Carolin Emcke, was wir uns abgewöhnen sollten, was uns schadet, wie politisches Lernen funktioniert und welche Visionen wir brauchen. Und warum in Zeiten der Verunsicherung Rituale wie das Feiern von Weihnachten wieder wichtig werden.
Literatur:

  • Carolin Emcke: «Gegen den Hass». S. Fischer Verlag, 2016.
  • Carolin Emcke: «Weil es sagbar ist». S. Fischer Verlag, 2013.
  • Carolin Emcke: «Wie wir begehren». S. Fischer Verlag, 2012.

DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch