Daniel Cohn-Bendit liebt die Provokation

Der Europapolitiker und Publizist Daniel Cohn-Bendit hält flammende Plädoyers für ein geeintes Europa. Eine kleine Provokation nimmt der Alt-68er Cohn-Bendit immer gerne in Kauf. Im Gespräch mit Norbert Bischofberger erläutert er seine politische Haltung und verrät, was ihn im Innersten antreibt.

«Europa muss ein für alle Mal seine nationalen Dämonen abschütteln», sagt der Publizist und Soziologe Daniel Cohn-Bendit in seinem neuesten Aufruf «Für Europa!». Der Vorsitzende der Grünen Fraktion im Europäischen Parlament fordert eine soziale, ökologische und politische Revolution in Europa. Freiheit und Menschenwürde reklamiert er als Sohn jüdischer Eltern auch im Nahostkonflikt.
Daniel Cohn-Bendit moderiert im Frühsommer 2013 im Rahmen einer «Carte blanche» drei Sendungen der «Sternstunde Philosophie» mit ausgewählten Persönlichkeiten.

Wiederholungen der Sternstunde Philosophie:
Dienstag, 08. Januar 2013 um 12.00 Uhr auf SRFinfo
Mittwoch, 09. Januar 2013 um 05.30 Uhr auf SRF1
Samstag, 12. Januar 2013 um 09.00 Uhr auf SRF1

VHS- oder DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch.