Die Welt verbessern, aber wie? Der philosophische Stammtisch

  • Sonntag, 27. November 2016, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 27. November 2016, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 28. November 2016, 1:00 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 29. November 2016, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 30. November 2016, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 3. Dezember 2016, 9:05 Uhr, SRF 1

Am philosophischen Stammtisch debattieren vier Philosophen brennende Fragen unserer Zeit. Diesmal zum Thema: Was schulden wir Menschen in Not? Müssen wir Abstriche machen in unserem Lebensstil?

Alle zwei Monate zeigt der philosophische Stammtisch die heutige Zeit durch die denkerische Brille, weitsichtig, tiefschürfend, mit streitbaren Thesen. Anlässlich der DOK-Serie «Die Weltverbesserer», die am Freitag, 25.11.2016 auf SRF1 startet, fragt Barbara Bleisch mit ihren Gästen: Ist der Weltverbesserer ein naiver Gutmensch? Oder hat er erkannt, was wir Menschen in Not schulden? Die Bewegung des «Effektiven Altruismus» plädiert dafür, Zeit und Geld optimal einzusetzen, um das Leben möglichst vieler Menschen und Tiere zu verbessern. Doch untergräbt der Effizienzgedanke nicht die Idee der Solidarität? Und heisst das, dass jeder Luxus moralisch verboten ist?

Es diskutieren die Stammgäste Konrad Paul Liessmann, Philosophieprofessor an der Universität Wien, Catherine Newmark, Philosophin und Kulturjournalistin aus Berlin, zusammen mit Stefan Riedener vom Ethik-Zentrum der Universität Zürich, unter der Leitung von Barbara Bleisch.

Literatur:

  • Peter Singer: Effektiver Altruismus. Eine Anleitung zum ethischen Leben, Suhrkamp 2016.
  • William MacAskill: Gutes besser tun. Wie wir mit effektivem Altruismus die Welt verändern können, Ullstein 2016.

DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch

Mehr zum Thema