Fritz Stern – Freiheit verpflichtet

  • Sonntag, 6. September 2015, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 6. September 2015, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 7. September 2015, 3:15 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 8. September 2015, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 9. September 2015, 5:25 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 12. September 2015, 8:55 Uhr, SRF 1

Er floh mit «Hass im Herzen und Heine im Gepäck» vor den Nazis nach New York. 1989 plädierte er für eine «zweite Chance für Deutschland». Die hart erkämpfte Freiheit sieht der renommierte Historiker heute aber beidseits des Atlantiks bedroht. Barbara Bleisch im Gespräch mit Fritz Stern.

Die Massen zieht er an, die politischen Eliten schreckt er ab: der Populismus. Seit dem Millenniumswechsel gewinnen populistische Strömungen von links wie rechts in vielen Staaten an Einfluss. Geert Wilders «Partei für die Freiheit», die amerikanische «Tea Party», der französische «Front National», aber auch die griechische «Syriza» legen eine tiefgreifende Vertrauenskrise in der Politik offen. Der US-amerikanische Historiker Fritz Stern sieht den Populismus als Gefahr, denn er führe – unterfüttert mit nationalistischen und kulturpessimistischen Ideen – zu Ausgrenzung und Abschottung. Diesem entgegenzusetzen ist nur eine Neuauflage eines klugen Liberalismus, der die hart erkämpfe Freiheit anerkennt als das, was sie ist: eine ungeahnte Möglichkeit, Geschichte aktiv zu gestalten.

DVD-Bestellung bitte direkt an: sternkopien@srf.ch

Buchhinweis:

  • Fritz Stern: Fünf Deutschland und ein Leben. Erinnerungen, C.H. Beck: 2007.
  • Fritz Stern: Zu Hause in der Ferne. Historische Essays, C.H. Beck, erscheint im Oktober 2015.
  • Helmut Schmidt/Fritz Stern: Unser Jahrhundert. Ein Gespräch, C.H. Beck: 2010.
  • Joschka Fischer/Fritz Stern: Gegen den Strom. Ein Gespräch über Geschichte und Politik, C.H. Beck 2013.