José Manuel Barroso: Brüssels Zar oder Merkels Pudel?

  • Sonntag, 18. Januar 2015, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 18. Januar 2015, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 19. Januar 2015, 3:20 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 20. Januar 2015, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 21. Januar 2015, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 24. Januar 2015, 8:50 Uhr, SRF 1

Möchten Sie die EU leiten, ein 28-köpfiges Orchester dirigieren, in dem keine zwei Instrumente gleich gestimmt sind? Ist es die Chance, eine historische Figur zu werden? Stephan Klapproth fragt denjenigen, der es wissen muss: José Manuel Barroso, während zehn Jahren Kommissionspräsident der EU.

Zehn Jahre lang war Portugals Expremier als Kommissionspräsident der Chefausgleicher der Europäischen Union, seit Ende Oktober 2014 ist er ein freier Mann: frei zu beschreiben, wie es sich anfühlt auf der Kommandobrücke eines der interessantesten Experimente der Weltgeschichte. Man sah in ihm den «Zar eines bürokratischen Molochs» - oder den «Pudel von Angela Merkel». Und viele hierzulande hielten Barroso für einen speziellen Freund der Schweiz.

In Interlaken absolviert er einen seiner ersten öffentlichen Auftritte nach dem Abgang. Stephan Klapproth verwickelt ihn dort mitfühlend und kritisch ins Gespräch.

VHS- oder DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch