Nationalismus und Populismus – wohin steuert die Schweiz?

  • Sonntag, 14. September 2014, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 14. September 2014, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 15. September 2014, 2:45 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 16. September 2014, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 17. September 2014, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 20. September 2014, 8:50 Uhr, SRF 1

Das Ja zur Masseneinwanderungsinitiative hat die Beziehung der Schweiz zu Europa radikal in Frage gestellt. Schottet sich die Schweiz ab? Oder liegt sie schlicht im europäischen Trend, wo sich ein neuer Nationalismus breit macht? Katja Gentinetta im Gespräch mit Georg Kohler und Joëlle Kuntz.

Das Abstimmungsergebnis vom 9. Februar 2014 ist der vorläufige Endpunkt einer steten Beschwörung der Souveränität, die gemäss der traditionellen Geschichtsschreibung zur Schweiz gehört. Und dennoch ist dieses Land inmitten des europäischen Kontinents auf seine Nachbarn angewiesen. Was also bedeutet Souveränität heutzutage? Wie passen Globalisierung und Demokratie zusammen? Und wie viel Nationalismus verträgt ein Europa der Zukunft?
Katja Gentinetta unterhält sich mit der Journalistin und Autorin Joëlle Kuntz aus Genf sowie dem politischen Philosophen Georg Kohler aus Zürich.

Buchhinweis:

  • Joëlle Kuntz: «Die Schweiz – oder die Kunst der Abhängigkeit. Zwischenruf». NZZ Libro (erscheint im September 2014)

VHS- oder DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch