Peter Maurer: Das IKRK und die neue Unübersichtlichkeit

  • Sonntag, 10. März 2013, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 10. März 2013, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 12. März 2013, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 13. März 2013, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 16. März 2013, 8:50 Uhr, SRF 1

Andere Kriege, neue Gegner: Die veränderte Art der Kriegsführung fordert auch das Rote Kreuz heraus. Die Aufgabe, in Kriegszeiten humanitäre Grundsätze durchzusetzen, ist dieselbe geblieben. Katja Gentinetta spricht mit dem IKRK-Präsidenten über die 150-jährige Organisation und ihre Zukunft.

Zwei Aufgaben hat das IKRK: in Kriegsgebieten auf die Einhaltung der Genfer Konvention zu pochen und den Opfern zu helfen.

Was braucht es, damit selbst unter schlimmsten Bedingungen eine minimale Menschlichkeit gewahrt bleibt? Und wie ist der neuen Unübersichtlichkeit zu begegnen?

Peter Maurer - seit 2012 IKRK-Präsident - stand lange im diplomatischen Dienst der Schweiz und hat die menschliche Sicherheit als neues Feld der Aussenpolitik etabliert. Nun spricht er über seine ersten Erfahrungen an der Spitze der internationalen Organisation und über seine Auffassung der «Neuen Diplomatie».

VHS- oder DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch