Schlaf – eine Beleidigung für die 24/7-Gesellschaft

  • Sonntag, 4. Januar 2015, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 4. Januar 2015, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 5. Januar 2015, 3:50 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 6. Januar 2015, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 7. Januar 2015, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 10. Januar 2015, 9:00 Uhr, SRF 1

Immer schneller, immer verfügbar: Das hält einen wach und mache krank, sagen die einen. Alles nicht so schlimm, sagen die anderen. Der Schlaf als Rückszugsort ist jedenfalls gefährdet. Doch man weiss wenig über den Schlaf – sagen selbst Schlafexperten. Mit zwei von ihnen spricht Barbara Bleisch.

Der Schlaf entführt die Menschen aus der Welt und entzieht ihnen die Kontrolle. Gleichzeitig wird oft verlangt, dass man rund um die Uhr zur Verfügung steht. US-amerikanische Wissenschaftler erforschen die Hirnaktivität von Zugvögeln, die tagelang nicht schlafen, um Soldaten zu kreieren, die weniger Schlaf brauchen. Doch viele warnen, dass Menschen krank werden, wenn sie zu wenig schlafen. Der Schlaf ist so notwendig wie gefährdet.

Dabei weiss die Wissenschaft noch nicht einmal, warum Menschen überhaupt schlafen, sagt der Schweizer Schlafexperte Alexander Borbély. Zusammen mit Hannah Ahlheim, welche die Kulturgeschichte des Schlafes erforscht, ist er zu Gast bei Barbara Bleisch.

VHS- oder DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch