Selbstgemacht! - Vom (Un)wert eines Ideals

Die Geräte werden einfacher und zahlreicher, die Möglichkeiten, Dinge damit selber herzustellen, immer grösser. Aber ist das die Lösung? Oder im Gegenteil Ressourcen-Verschleuderung? Der Zukunftsforscher Stephan Sigrist und der Ökonom Birger Priddat zu Gast bei Barbara Bleisch.Ein Streitgespräch.

Selbermachen liegt im Trend, sagt Stephan Sigrist vom Schweizer Think Tank W.I.R.E., und der Trend wird in eine kleine industrielle Revolution münden. Nicht nur in der Vorweihnachtszeit wird eingemacht, gestrickt und gesägt. Städtische Hobbygärtner ziehen ihr eigenes Gemüse, und Geburtsanzeigen entstehen am PC. Mithilfe von 3D-Druckern könnten die Menschen schon bald Gebrauchsgegenstände selber herstellen. Der Ökonom Birger Priddat dagegen kann dem Trend wenig abgewinnen.