Wie weiter im Nahen Osten, Pierre Krähenbühl?

  • Sonntag, 7. September 2014, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 7. September 2014, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 8. September 2014, 3:15 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 9. September 2014, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 10. September 2014, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 13. September 2014, 8:25 Uhr, SRF 1

Wie soll es nach dem neusten Krieg in Gaza weitergehen? Eine wichtige Rolle wird Pierre Krähenbühl spielen, Generalkommissar der UN-Agentur für Palästinaflüchtlinge und höchster Schweizer bei der UNO. Barbara Bleisch spricht mit ihm über Lösungsansätze und die Rolle der Schweiz als Vermittlerin.

Fast 2000 Tote, 10'000 zerbombte Häuser, unzählige Verletzte, eine zerstörte Infrastruktur: Die Bilanz des Gazakriegs vom Sommer 2014 ist verheerend. Und die Zukunft sieht düster aus. Ein Bericht der UN-Agentur für Palästinaflüchtlinge (UNRWA) kommt zum Schluss, dass Gaza 2020 nicht mehr bewohnbar sein wird. Der seit Jahrzehnten dauernde Konflikt belastet auch Israel.
Weshalb kommt diese Region nicht zur Ruhe? Welche Möglichkeiten haben neutrale Vermittler wie die Schweiz, die UNO, das IKRK, um politische Konflikte zu lösen? Ein Gespräch mit Pierre Krähenbühl, dem Generalkommissar der UNRWA.

VHS- oder DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch