Wollust. Eine Philosophie des Begehrens

  • Sonntag, 11. Mai 2014, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 11. Mai 2014, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 12. Mai 2014, 3:05 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 13. Mai 2014, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 14. Mai 2014, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 17. Mai 2014, 8:45 Uhr, SRF 1

Das absolute Begehren gehört zu den Leitmotiven der modernen Existenz. Die Literaturwissenschaftlerin und Autorin Barbara Vinken, die sich mit Körper, Liebe, Sexualität, Schönheit und Mode beschäftigt, macht deutlich, was unsere erotischen Fantasien über uns verraten – im Gespräch mit Juri Steiner.

Die Gesellschaft ist übersexualisiert, Pornografisierung allgegenwärtig. Doch wie trivial Sex auch geworden sein mag, die Philosophie des Begehrens beschäftigt sich nicht nur mit der Verlockung der Triebe, sondern mit der Utopie der Lust und der Souveränität des Körpers. Sinnliche Begierde ist ebenso biologisch natürlich wie gesellschaftlich bestimmt.

Barbara Vinken, Professorin für Literaturwissenschaft und Romanische Philologie, spricht mit Juri Steiner über das Schamlose der Entsublimierung, über Verführung und Verlangen und die fleischlichen Laster der Liebe.

VHS- oder DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch