Yuval Harari: Ein Historiker erzählt die Geschichte von morgen

  • Sonntag, 30. Juli 2017, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 30. Juli 2017, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 31. Juli 2017, 0:35 Uhr, SRF info
    • Montag, 31. Juli 2017, 3:10 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 1. August 2017, 12:10 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 2. August 2017, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 5. August 2017, 8:55 Uhr, SRF 1

Nach seinem Bestseller «Eine kurze Geschichte der Menschheit» blickt der scharfsinnige Historiker Yuval Harari in die Zukunft. In seinem neuen Buch «Homo Deus» sagt er, wir stehen kurz vor dem Ende der Menschheit, wie wir sie kannten. Was die neuen Menschen wollen, diskutiert er mit Barbara Bleisch.

Yuval Hararis Buch «Eine kurze Geschichte der Menschheit» wurde zum internationalen Bestseller, den sogar Barack Obama, Mark Zuckerberg und Bill Gates zur Lektüre empfahlen. Nun legt der 41-jährige Israeli nach und blickt in seinem neuen Buch «Homo Deus» in die Zukunft: Was wird aus dem Menschen, der zu Beginn des 21. Jahrhunderts kein Mensch mehr sein will?

Nachdem der moderne Mensch seinen Glauben an Gott durch den Glauben an sich selbst ersetzt hat, ist er drauf und dran, die Schranken zum Übermenschlichen zu durchbrechen und sich gottähnlich zu machen. Die Menschen werden nicht nur immer älter, im Silicon Valley tüftelt man bereits am Rezept für die Unsterblichkeit und arbeitet an der Verschmelzung von Mensch und Maschine zu superintelligenten Cyborgs.

Doch machen uns diese Upgrades auch glücklicher? Oder führt die Kluft zwischen dem gottähnlichen «Homo Deus» und dem herkömmlichen «Homo sapiens» zu tiefen Verwerfungen und neuen Formen von Glaubenskriegen? Und haben wir Menschen (noch) die Wahl? Barbara Bleisch fühlt Yuval Harari auf den Zahn.

Eine Wiederholung vom 14. April 2017.

Literatur:

  • Yuval Harari: «Homo Deus. Eine Geschichte von Morgen». C.H. Beck, 2017
  • Yuval Harari: «Eine kurze Geschichte der Menschheit». Pantheon Verlag, 2015

DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch

Artikel zum Thema