Damaskus, voller Erinnerungen

  • Sonntag, 18. August 2013, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 18. August 2013, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 20. August 2013, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 24. August 2013, 7:45 Uhr, SRF info
Video «Damaskus, voller Erinnerungen» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Eine persönliche Erinnerung an ein multireligiöses Syrien: Die gebürtige Syrerin Marie Seurat kehrt kurz vor Kriegsausbruch, nach langen Exiljahren, nach Damaskus zurück. Unter dem Vorwand, ein Haus zu kaufen, besucht sie das christliche, muslimische sowie das jüdische Viertel und dreht einen Film.

Best of Sternstunden: Kurz vor Ausbruch des syrischen Bürgerkriegs reist Marie Seurat nach Damaskus. Sie selber wuchs dort in einer christlichen Familie auf, die von den Auseinandersetzungen zwischen Christen und Muslimen, zwischen Orient und Okzident geprägt war. Vor rund dreissig Jahren wurde ihr Mann, der Soziologe Michel Seurat, im Libanon von islamischen Fundamentalisten ermordet. Davor hatten die beiden gemeinsam in Damaskus gelebt.

Der Dokumentarfilm ist gestaltet als persönlicher Brief Marie Seurats an ihren verstorbenen Mann und verbindet ihre persönliche Erinnerungen mit der Geschichte Syriens.

Aus urheberrechtlichen Gründen kein VHS- oder DVD-Verkauf möglich. Das Video ist in der Schweiz noch während 7 Tagen nach der TV-Ausstrahlung als Online-Stream zu sehen.