Das Boot ist nicht voll

  • Sonntag, 26. Juli 2015, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 26. Juli 2015, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 28. Juli 2015, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 1. August 2015, 7:45 Uhr, SRF info
Video «Das Boot ist nicht voll» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Als Opfer des Kommunismus waren 1956 ungarische und 1968 tschechoslowakische Flüchtlinge willkommen. Doch der Aufnahme chilenischer Flüchtlinge 1973 widersetzte sich die offizielle Schweiz. Der «Freiplatzaktion» gelang es trotzdem, 2000 Flüchtlinge unterzubringen. Ein Film von Daniel Wyss.

Am 11. September 1973 stürzte General Pinochet die sozialistische Regierung Allendes in Chile. Damit begann eine Zeit blutiger Unterdrückung, die Tausende von Männern und Frauen ins Exil trieb. Doch es herrschte der Kalte Krieg. Der Schweizer Bundesrat misstraute den chilenischen Flüchtlingen. Sie seien zu links und möglicherweise gefährlich. Als Reaktion auf diese Weigerung der Behörden bildete sich die breite Volksbewegung «Freiplatzaktion» und ermöglichte schliesslich 2000 Menschen aus Chile die Einreise in die Schweiz.
Der Dokumentarfilmer Daniel Wyss wirft mit damaligen Protagonisten einen heutigen Blick auf die Bewegung.