Das habe ich nicht erwartet - Die Rabbinerin Alina Treiger

  • Sonntag, 21. Juli 2013, 10:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 21. Juli 2013, 10:30 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 23. Juli 2013, 11:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 27. Juli 2013, 8:15 Uhr, SRF info
Video «Das habe ich nicht erwartet - Die Rabbinerin Alina Treiger» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Alina Treiger ist seit der Shoa die erste Frau, die in Deutschland zur Rabbinerin ordiniert wurde. Sie ist jung, begabt, abenteuerlustig. Sie liebt die Tradition ihrer Religion und ist doch Vertreterin einer neuen Generation von Rabbinern - eine junge moderne Frau. Ein Film von Ute-Beatrix Giebel.

Best of «Sternstunden»: Alina Treigers Weg ist in diesem noch immer von Männern dominierten Amt sehr ungewöhnlich: Sie stammt aus einer jüdischen Gemeinde in der Ukraine, wo sie ihre musikalischen und religiösen Talente entdeckte und entwickelte. Sie kam für Studium und Rabbinerausbildung nach Berlin, ohne Deutschkenntnisse. Der Anfang war hart. Heute betreut Alina Treiger als Rabbinerin die liberale jüdische Gemeinde in Oldenburg und Delmenhorst. Ute-Beatrix Giebel hat die aussergewöhnliche Frau porträtiert.

Aus urheberrechtlichen Gründen kein VHS- oder DVD-Verkauf möglich. Das Video ist in der Schweiz noch während 7 Tagen nach der TV-Ausstrahlung als Online-Stream zu sehen.