Gottfried Locher - Kirche und Säkularismus

Video «Streitfall Beschneidung» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Religion ist in politischen Diskussionen wie auch in den Medien sehr präsent. Im Alltag der Menschen aber spielt sie immer weniger eine Rolle. Warum ist das so? Und was heisst das für die Kirchen? Der Präsident des Evangelischen Kirchenbundes zu Gast bei Judith Hardegger.

Die Landeskirchen verlieren stetig an Mitgliedern. Auch wer formell noch einer Kirche angehört, hat in vielen Fällen ein distanziertes Verhältnis zu ihr. Zu diesem Schluss kommt das Nationale Forschungsprogramm «Religionen in der Schweiz». Laut Prognosen werden diese säkularen Tendenzen noch zunehmen. Warum erreicht die christliche Religion immer weniger Menschen? Zeichnet sich gar ein neuer Kulturkampf ab zwischen Religiösen und Nicht-Religiösen? Und wie verhält sich Kirche glaubwürdig in säkularer Gesellschaft?