Hans Küng trifft Kofi Annan - Menschlichkeit und ein Nobelpreis

Zum Tod von Kofi Annan zeigt SRF ein Gespräch mit dem Friednesnoblepreisträger. Es handelt sich dabei um die Wiederholung einer Sendung vom 13. Mai 2007

Kofi Annan hat als Uno-Generalsekretär den Vereinten Nationen ein persönliches Gesicht gegeben. Annan, der seinen Posten ursprünglich auf Druck der USA erhalten hat, wurde in seiner zehnjährigen Amtszeit zum scharfen Kritiker der Vereinigten Staaten. Annans Wege führten immer wieder in die Schweiz. Und sie führten auch immer wieder zu Begegnungen mit dem Theologen Hans Küng. Zwei Männer gänzlich unterschiedlicher Herkunft diskutieren in der «Sternstunde Religion» über Menschenwürde, Menschenrecht und Menschlichkeit.