Luther oder Die Neuerfindung der Welt

Video «Luther oder Die Neuerfindung der Welt» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Vor 500 Jahren hat Martin Luther den Glauben erneuert und eine Revolution des Wissens angestossen. Heute stehen die Menschen mit der Globalisierung und der digitalen Revolution wieder an einer Zeitenwende. Dokumentation zum Auftakt des Luther-Jahres.

Im frühen 15. Jahrhundert steht der Mensch noch ganz unter dem Einfluss von Kirche und Gott. Die Entdeckung Amerikas und die Erfindung des Buchdrucks eröffnen neue Horizonte - es ist ein Aufbruch in die Freiheit.

Der Film «Luther oder Die Neuerfindung der Welt» verwebt Geschichten von Jan Hus, Martin Luther, Johannes Gutenberg und Leonardo da Vinci mit den Lebensgeschichten und dem Denken heutiger Zeitgenossen. Eine von ihnen ist die Genfer Pfarrerin Carolina Costa. Sie vertritt eine moderne, freche Kirche, die Menschen unterschiedlicher Religionen eine Plattform bietet. Sie und weitere Protagonisten des Films fragen sich: «Wie haben wir unsere Freiheit gewonnen? Und was fangen wir heute sinnvoll mit ihr an?»

Im Film von Alexandra Hardorf und Wilfried Hauke äussern sich ausserdem bekannte Intellektuelle wie Jimmy Wales, der Gründer von Wikipedia, oder die Soziologin Eva Illouz.