«Mein Kampf». Das gefährliche Buch

  • Sonntag, 31. Januar 2016, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 31. Januar 2016, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 2. Februar 2016, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 6. Februar 2016, 7:45 Uhr, SRF info
Video ««Mein Kampf». Das gefährliche Buch» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Adolf Hitlers Propagandaschrift «Mein Kampf» - ein Buch, das Abscheu und Ängste weckt. 70 Jahre nach Hitlers Suizid laufen die Urheberrechte ab. Der Film erzählt die Geschichte von «Mein Kampf» und zeigt, welche Auswirkungen sein rassistischer und ultranationalistischer Inhalt heute hat.

Adolf Hitlers Propagandaschrift «Mein Kampf» ist das Symbol der Naziherrschaft, die verantwortlich ist für den beispiellosen Völkermord an Jüdinnen und Juden sowie für Millionen Kriegstote. Jahrzehntelang war ein Neudruck verboten. 70 Jahre nach Hitlers Tod sind die Urheberrechte von «Mein Kampf» nun abgelaufen. Anfang Januar 2016 ist eine von Historikern kommentierte Fassung erschienen. Hitlers Gedanken finden zu einem Zeitpunkt neue Verbreitung, zu dem in Deutschland Brandanschläge, rechte Krawalle, Nazischmierereien und Hasskommentare gegen geplante oder bestehende Flüchtlingsheime an der Tagesordnung sind.
In seinem Dokumentarfilm geht Manfred Oldenburg der Frage nach, ob «Mein Kampf» heute noch gefährlich sein kann. Was steht in diesem Buch? Wie ist es entstanden? Wie war seine Rezeptionsgeschichte? Und welche Auswirkungen hat sein Inhalt für die Menschen heute?

Artikel zum Thema