Musik gegen die Obdachlosigkeit

Musik schaffe Heimat, und das könne durchaus eine religiöse sein. Dem Musiker Rudolf Lutz ist kein Musikstil fremd. So berührt ihn eine Kantate von J. S. Bach genauso wie das Appenzeller Landsgemeindelied, sagt Lutz im Gespräch mit Amira Hafner Al-Jabaji.

Seine Kernaussage: «Musik ist ein starkes Mittel gegen die transzendentale Obdachlosigkeit».