Santería – auf Sinnsuche bei afrokubanischen Göttern

  • Sonntag, 15. März 2015, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 15. März 2015, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 17. März 2015, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 21. März 2015, 7:45 Uhr, SRF 1
Video «Santería – auf Sinnsuche bei afrokubanischen Göttern» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die Naturreligion Santería stimmt ihre Götter mit Opfergaben gnädig. Auf Kuba entstanden, findet sie im Westen zunehmend Anhänger. Einige Mutige reisen gar nach Kuba, um selber Priesterin oder Priester zu werden. Ein Film über angehende «Santeros» und ihre Initationsreise nach Kuba.

In der Zürcher Santería-Praxis von Arnulfo Gonzalez herrscht Hochandrang. Mit Hilfe eines ausgeklügelten Orakel-Systems erwarten seine Klienten Antworten auf drängende Lebensfragen. Opferzeremonien sollen die Santería-Geister gnädig stimmen und Wünsche erfüllen. Die in Kuba weit verbreitete Santería wurzelt in der Yoruba-Tradition, die mit afrikanischen Sklaven auf die Karibikinsel gelangte.

Was sucht der geschasste Bankmanager Giancarlo oder die trendige Bardame Franziska in den exotischen Ritualen? Warum hat die erfolgreiche Geschäftsfrau Maria ihrer Familie nicht erzählt, dass sie nach Kuba reist, um Santera zu werden?

Der von SRF koproduzierte Film der Regisseurin Silvana Ceschi begleitet eine Gruppe von Europäerinnen und Europäern auf ihrem Initiationsweg.