Vom alten Judenhass zum neuen Antisemitismus

  • Sonntag, 10. März 2019, 10:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 10. März 2019, 10:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 12. März 2019, 11:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 16. März 2019, 7:15 Uhr, SRF info
Video «Vom alten Judenhass zum neuen Antisemitismus» abspielen
Video noch 1 Tag verfügbar Video noch 16 Tage verfügbar Video noch 1 Stunde verfügbar Video noch 395 Stunden verfügbar Video nicht mehr verfügbar

Was Europa überwunden glaubte, ist zurück: Der Hass gegen alles Jüdische. Sind es alte Vorurteile, die zu Angriffen auf Menschen und Einrichtungen führen? Oder trägt der neue Antisemitismus auch neue Züge? Amira Hafner-Al Jabaji im Gespräch mit Doron Rabinovici und Hannah Einhaus.

Der religiöse Antijudaismus ist fast so alt wie das Christentum. Immer wieder kam es in der abendländischen Geschichte zu Pogromen gegen Juden bis hin zur weitgehenden Zerstörung des europäischen Judentums durch die Shoah. Im Zuge der Aufarbeitung des Holocaust entwickelte sich ein christlich-jüdischer Dialog, der bis heute anhält. Doch parallel dazu ist auch ein neuer Judenhass entstanden. Er kommt von rechts und links, von religiöser und säkularer Seite und manifestiert sich sowohl in West- als auch in Osteuropa. Was hat dieser neue Antisemitismus mit der arabischen Zuwanderung zu tun? Und was ist der Unterschied zwischen Antisemitismus, Antizionismus und Kritik an der Politik Israels?
Amira Hafner-Al Jabaji im Gespräch mit dem israelisch-österreichischen Autor und Historiker Doron Rabinovici und der Historikerin und Journalistin Hannah Einhaus.