Bunte Schuhe - bunte Hunde?

Farbige Schuhe sind im Trend. Doch es geht nicht um Sneakers in allen möglichen Farben, sondern um klassische Lederschuhe zum Schnüren, also Brogues, Oxfords und Derbys sowie Hybride davon, die in völlig neuen Farben zu haben sind.

Nicht Jedermanns Sache.
Bildlegende: Nicht Jedermanns Sache. Jvr

Nach klassischer Lehre gehört zum einem gut angezogenen Mann in Anzug und Krawatte ein schwarzer, dunkelbrauner oder cognacfarbener Schnürschuh. So war das bisher. Aber die klassischen Regeln werden immer subversiv unterwandert und neu ausgelegt, und deswegen sieht man jetzt auch elegante, schlanke Lederschuhe in Dunkelblau, Grün oder Rot.

Angefangen hat es mit den andersfarbigen Sohlen die bunten Sohlen waren sozusagen der Appetitmacher, der den Männern mehr Lust auf Farbe gemacht hat.

Männer tragens mit Farbe
Die Männer haben nicht nur neue, schmale Schnitte schätzen gelernt, sondern tragen auch entspannt neue Farben. Die bunten Hosen waren ja letztes Jahr schon ein grosses Thema und werden es 2013 wieder sein. Also zündet die Mode jetzt die nächste Stufe und zeigt farbige Schuhe.

Angefangen hat es mit Trendsettern wie Mark McNairy, Church‘s oder Santoni, doch jetzt haben auch Mainstream-Marken farbige Klassiker im Angebot. Die Schweizer Marke Navyboot kommt etwa mit dem Ausliefern der handbemalten Brogues kaum nach und musste schon einige Male in Italien nachbestellen. Die Hersteller haben also den Modemut der Männer unterschätzt.

Kombinieren mit farbigen Hosen
Wer experimentell veranlagt ist, dann kann man die neuen, bunten Schuhe auch zu farbigen Hosen tragen vielleicht Grün zu Rot, also die Komplementärfarbe. Natürlich ist man in der Regel aber besser beraten, die farbigen Schuhe zu neutralen Hosenfarben zu kombinieren.

Ideal sind die farbigen Schuhe zum Veredeln von schlichten dunklen Jeans, sie funktionieren aber auch zu schwarzen und sandfarbenen Hosen gut. Zum Kombinieren mit Anzügen sollte man wenn möglich sehr dunkle Farben wählen, also nachtblau, bordeaux oder flaschengrün.

Das Ende der schwarzen Socken?
Beim Kombinieren der Socken zu den farbigen Schuhen tut sich nun aber ein ganz neues Problem auf, mit dem die Herren bisher kaum je konfrontiert waren. Bis jetzt fuhren sie mit schwarzen Socken gut, doch diese Regel stimmt nicht mehr.

Zu den farbigen Schuhen sehen die schwarzen Basic-Socken nämlich geradezu farblos-langweilig und uninspiriert aus, man muss also auf jeden Fall etwas anderes als schwarze Socken dazu tragen. Am besten sind gestreifte oder gemusterte Socken, die eine ideale Brücke zwischen Hosen und farbigen Schuhen bilden.

Autor/in: Jeroen van Rooijen