Stil in Luzern

Jeder Rappen zählt gastiert ab Mittwoch, 17.12. in Luzern. Die Stadt im Herzen der Innerschweiz ist ein Ort, den auch unser SRF-3-Stilexperte gerne mag. Hier sind seine Stiltipps für die schöne Stadt am Vierwaldstättersee.

Luzerner Hutmacherin CAROLINE FELBER
Bildlegende: Hutkreation von Caroline Felber. huete.ch

Kapellbrücke, Löwendenkmal und Jesuitenkirche in Ehren, aber Luzern hat mehr zu bieten als nur hübsche Sujets für die Kameras der Touristen. Nicht, dass diese Orte nicht zu Recht weltberühmt wären, aber es gibt auch ein modernes und stilbewusstes Luzern jenseits der Postkartenklischees. Denn in Luzern leben Menschen. Und die habens gut, weil die Stadt nicht nur schön, sondern auch lebenswert ist. Sie hat eine eigene Art. Sie ist weit genug weg von Metropolen wie Zürich, die sonst eine eher verödende Wirkung auf umliegende Klein- und Mittelstädte haben. Zwar breiten sich im Luzerner Stadtzentrum auch, wie anderswo in der Welt, die ewig gleichen internationalen Ketten aus, die mit ihren stets gleich aussehenden Boutiquen das Lokalkolorit schmälern. Schade ist das schon. Aber die paar Gassen in der Innenstadt kann man sowieso vergessen, sie sind sowieso nicht das, was Luzern besonders macht.

Viel spannender ist etwa die Neustadt auf der anderen Seite des Flusses. Das Quartier beginnt gleich hinter dem Bahnhof und ist für Luzern etwa das, was in Zürich der Kreis 5 oder in Bern das Länggass-Viertel ist. Hier ist vor Jahren zwar mal ein sehr schickes Designhotel erbaut worden (das seither kontinuierlich an Glanz verliert), doch sonst ist noch nicht alles dem maximalen Profit und der Immobilienrendite geopfert worden.

Im Neustadt-Viertel von Luzern findet sich das alteingesessene Spezialgeschäft neben einem coolen Secondhandladen oder einer hippen Boutique. So eine ist etwa das Kleidergeschäft 7. HIMMEL an der Moosstrasse 11. An der Moosstrasse 1 arbeitet die Luzerner Hutmacherin CAROLINE FELBER, die schweizweit noch eine der letzten ihrer Art ist. Erste Adresse für Innerschweizer Independent-Labels ist DIE HANDLUNG am Bundesplatz 10, wo man zum Beispiel die Foulards von Caroline Flüeler bekommt. Ein Must sind auch die coolen Luzerner Hosenträger von ATELIER TREGER an der Bruchstrasse 45. Der beste Secondhand im Quartier ist SECOND VOGUE an der Dornacherstrasse 7. Zur Neustadt gehört auch das Nachtleben. Tipps sind etwa das FRANKY an der Frankenstrasse 6 oder die BLUE Bar im Hotel Schiller an der Pilatusstrasse 15.

An der Seepromenade, um die man in Luzern nicht herum kommt, sollte man MAX CHOCOLATIER am Schweizerhofquai 2 nicht verpassen. Die machen dort Schokolade wie die Schneider in Paris Haute Couture kreieren. Ähnlich begeistert sind die Fans von der ZUCKERBÄCKERIN Katharina Steiner an der Maihofstrasse 57, die als Schweizermeisterin in Sachen Cupcakes gilt. Einen stilvollen Kaffee oder Lunch geniesst man in Luzern im Kaffeehaus des ALPINEUMS an der Denkmalstrasse 11 oder in der Café Bar ALFRED an der Bleicherstrasse 1. Wer gut essen will, geht in den innovativen HOPFENKRANZ an der Zürichstrasse 34 oder ins GEISSMÄTTLI an der St. Karlistrasse 13a, wo Italienisch gekocht wird. Ein Geheimtipp sind auch die orientalischen Spezialitäten und Meze im BARCODE an der Klosterstrasse 5.

Luzern ist auch bekannt für seine vielen Uhren-Geschäfte, die ganze Busladungen von Asiaten glücklich machen. Wer aber eine Uhr will, die nicht jeder hat und trotzdem allerbestes Schweizer Präzisionshandwerk ist, sollte zu OCHS UND JUNIOR an der Zürichstrasse 49. In dem grosszügigen Loft gibts Uhren für Avantgardisten, und Beat Weinmann spendiert noch einen guten Espresso dazu.

Autor/in: Jeroen van Rooijen