Stil-Tipp: Die Fussmatte als Stil-Statement

Die Fussmatte, der Türvorleger oder die Schmutzschleuse sind die persönliche Visitenkarte im manchmal anonymen Mehrfamilienhaus, oder ein hübscher Willkommensgruss vor der Türschwelle zum schicken Einfamilienhaus.

Die Fussmatte als Stilstatement
Bildlegende: Die Fussmatte als Stilstatement

DRS-3-Stilexperte Jeroen van Rooijen hat sich durch das Angebot gequält und fünf grundsätzliche Typen definiert.

1. Die Braven

Sie machen keine Experimente und setzen auf diskrete Unauffälligkeit oder solide Werte. Für sie ist die Schmutzschleuse zwar ein Muss, aber keines, an dem sie ihre Kreativität verschwenden. Sie haben folgende Modelle:
- Rehbraune Kokosfasermatte
- Mittelgraue waschbare Kunstfaser-Teppiche mit wasserdichter Gummi-Unterschicht
- Festere Kokosfaser-Teppiche mit eingelegten Stahlspiralen
- Metallene Türvorleger aus Stahl oder Gusseisen

2. Die Bodenständigen

Die Frau ist zuhause tätig und trägt gerne eine Schürze, auf dem Tisch liegen gehäkelte Deckchen, der Mann geht am Samstag ins Schützenhaus, am Nachmittag wird der Rasen gemäht, später schaut man zusammen „Wetten, dass?" und geht am Sonntagmorgen an der Urne wählen. Die Türvorleger sind geschmückt mit:
- Logos vom Sportverein
- Wappen der Gemeinde oder stilisierten Ortsschildern
- Landesfahnen
- Ordentliche florale Muster
- Kleine Perserteppiche

3. Die Harmoniebedürftigen

Sie sind die „liebä Siechä" der Siedlung und immer hilfsbereit, die Kinder tragen herzige Schulrucksäcke, spielen in der Quartier-Theatergruppe und am Fenster der Familienkutsche hängt ein Plüsch-Garfield oder Alf. Ihre Türvorleger sind mit folgenden Motiven geschmückt:
- Herzli oder Blumen
- Lustige Tierli
- Glücksbringer wie Kleeblätter oder Marienkäfer
- Treueschwüre und Liebesbeweise der Eheleute
- Ein sympathischer Willkommensgruss

4. Die Witzbolde

Hier lebt meistens ein junger Mann, der ein tiefergelegtes Auto in der Garage hat, ein junges Paar, von dem sie im Nagelstudio arbeitet oder ein ewiger Single, der am Abend gerne etwas länger in der Beiz bleibt. Sie gelten als fröhliche Leute und Partynudeln, haben manchmal ein Plastikzelt auf der Terrasse stehen und klatschen in die Hände, wenn sie abends Stefan Raab schauen. Ihre Türvorleger:
- Stilisiertes Fussballfeld
- Marken von Autos oder Töffs
- Flotter Spruch wie „Hotel Mama" oder „Wir kaufen nix"
- Comicfiguren

5. Die Peinlichen

Hinter dieser Tür stehen fein säuberlich aufgeräumt so genannte Designklassiker, aber die vom italienischen Internet-Versand, die zwar nicht echt sind, aber so aussehen. Ein grosses schwarzes Ledersofa gehört dazu. Die Küche ist von einer Hausbar gerahmt, die Türgriffe sind poliert, über oder vor dem Bett hängt ein grosser Spiegel. Das Haus sieht ein bisschen aus wie ein Bordell, und der Türvorleger dazu:
- VIP-Zone
- Walk of Fame
- Members only

Gibt es denn auch nur einen einzigen Türvorleger, den der DRS-3-Stilsheriff gelten lässt?

Ich lasse alle gelten, denn sie sind ja immer bewusste Willensäusserungen zum Thema Stil. Davon gehe ich zumindest aus!? Aber einen gibt es, der gefällt mir besonders gut und den hätte ich auch gerne: Es ist ein sandfarbener Kokosfaser-Formteppich in Gestalt eines hoppelnden Hasen. Das ist höchsten ein ganz klein bisschen peinlich!