«St. Moritz aktuell» vom 17.02.2017

Beiträge

  • Nach grosser Kritik: Hirscher mit dem Befreiungsschlag

    Was hat sich Marcel Hirscher an dieser WM nicht schon alles anhören müssen. Nun zeigte er es allen Kritikern – indem er sich erstmals im Riesenslalom zum Weltmeister kürte. Roland Leitinger und Leif Kristian Haugen holten überraschend die weiteren Medaillen.

    Mehr zum Thema

  • Die Schweizer: Im Soll, aber ohne Exploit

    Das Swiss-Ski-Team, welches im Gegensatz zu den ersten Fahrern am Vormittag bei diffusen Lichtbedingungen fahren musste, konnte keinen Coup landen. Justin Murisier zeigte eine souveräne Vorstellung und klassierte sich auf dem 8. Rang.

    Mehr zum Thema

  • Medaillenfeier in voller Länge: Ehre für die Riesenslalom-Asse

    Marcel Hirscher, Roland Leitinger und Leif Kristian Haugen dürfen im Kulm-Park von St. Moritz vor frenetischer Kulisse ihren Lohn in Empfang nehmen.

  • Die richtigen Töne: Der Hymnechor

    In der «Edy»-Statue geben 20 Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Werner Steidle täglich eine musikalische Kostprobe. So bereitet sich der Chor auf die schöne Aufgabe vor.

  • Zu Gast im Studio: Justin Murisier, Teil 1

    Der Riesenslalom-Spezialist blickt auf seinen Tag zurück und resümiert: «Man muss natürlich höhere Ziele haben als ein 8. Platz.» So ist die Suche nach der Perfektion sein Anspruch.

  • Die Schrecksekunde: Fliegerstaffel zerstört Kamera

    Vor dem 2. Riesenslalom-Lauf an der WM in St. Moritz ist die Seilbahnkamera abgestürzt. Beim Betrachten der Bilder wird klar, wie viel Glück alle Beteiligten hatten.

    Mehr zum Thema

  • Zu Gast im Studio: Justin Murisier, Teil 2

    Auch der 25-Jährige hat den Zwischenfall hautnah miterlebt. «Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert.» Und er spricht über sein Idol, den Motorradfahrer Valentin Rossi.

  • Die Exoten: Das peruanische Skiteam

    Wir zeigen Ihnen, wo die Peruanerinnen und Peruaner während der WM residieren. In einem Hotel in Sils Maria, in dem schon David Bowie logierte.

  • Zu Gast im Studio: Justin Murisier, Teil 3

    106 Fahrer haben am Freitag den WM-Riesenslalom in Angriff genommen. Ein solch grosses Starterfeld ist auch für den Schweizer neu.

  • Der Bronzegewinner: Leif Kristian Haugen

    Der Norweger rollt im Gespräch mit Lukas Studer seinen besonderen Tag nochmals auf. Er freut sich vor allem auch, dass seine Familie vor Ort weilt.

  • Österreichischer Doppelsieg: Die Stimmen dazu, Teil 1

    Marcel Hirscher und Landsmann Roland Leitinger schauen im Studio bei Paddy Kälin vorbei.

  • Marcel Hirscher: Bislang nicht alles Gold, was glänzt

    Der Österreicher hat sich in der 1. WM-Woche auch medial ins Abseits gestellt und bekundete Startschwierigkeiten. Ein Rückblick.

    Mehr zum Thema

  • Österreichischer Doppelsieg: Die Stimmen dazu, Teil 2

    Marcel Hirscher spricht darüber, wie er sich mit der WM in St. Moritz versöhnt hat. Und Roland Leitinger gibt nach dem grössten Karriereerfolg Einblicke in seine Gefühlswelt.

  • Das Porträt: Roland Leitinger

    Lernen Sie den 25-Jährigen aus dem Tirol besser kennen.

  • Österreichischer Doppelsieg: Die Stimmen dazu, Teil 3

    «Voll durchgestartet!». Nach diesem Motto haben Marcel Hirscher und Roland Leitinger den «Riesen» in Angriff genommen. Zudem sprechen die beiden auch über ihre Beziehung zur Schweiz.

  • Die Grussbotschaft: Von Marc Berthod

    Der zurückgetretene Skirennfahrer und heutige SRF-Experte gilt als Vorbild von Silbermedaillengewinner Roland Leitinger.

  • Österreichischer Doppelsieg: Die Stimmen dazu, Teil 4

    Im letzten Gesprächsteil verrät Leitinger, was er in der Freizeit am liebsten treibt. Und Marcel Hirscher blickt in die Zukunft.

  • «Faktencheck»: Der Slalom der Frauen

    Mikaela Shiffrin, Veronika Velez-Zuzulova und Wendy Holdener: Sie alle gehören bei der vorletzten WM-Entscheidung zum engsten Favoritenkreis.

  • Claudio Sulser: Der Ex-Fussballer zu Besuch in St. Moritz

    Der Delegierte der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft spricht über seine Beziehung zum Skisport. Er hat auch eine Einladung für Lara Gut bereit.

  • Weltmeisterlicher Empfang: Schangnau heisst Beat Feuz willkommen

    Der Emmentaler Heimatort huldigt den neuen Abfahrts-Weltmeister mit einer gebührenden Feier.