Casper Nicca mit rätoromanischer CD «Arcas»

Casper Nicca ist in den Bündner Bergen aufgewachsen. Die romanische Sprache ist seine Sprache des Herzens. «Arcas» ist sein Debutalbum.

Es entält 11 Songs, gesungen in romanischer Sprache, genauer in Sutsilvan. Kaum 1000 Leute sprechen diese Sprache noch. Verteilt auf vier Bergdörfer im Schams, bei der Viamalaschlucht. Da wohnt auch Casper Nicca.

Aufgenommen hat er sein Album mit einer hochkarätigen Band. Entstanden ist ein Mix aus teilweise sphärischem Pop und Rock, ein sehr persönliches Album. Aber autobiografisch sei es nicht, sagt Casper Nicca.

Gespielte Musik

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Dano Tamásy