Ein letztes Album von Hanery Amman

«Es ist das ehrlichste und berührendste Werk, an dem ich je arbeiten durfte», sagt Andreas Hunziker zur CD «Instrumental» von Hanery Amman. Hunziker, bekannt als Keyboarder von Plüsch, erzählt bei Swissmade, wie es zur Zusammenarbeit mit Hanery Amman kam und wie schwierig das ganze Unterfangen war.

Andreas Hunziker und Hanery Amman im Studio
Bildlegende: Andreas Hunziker und Hanery Amman bei der gemeinsamen Arbeit im Studio. zVg/Andrea Hunziker

2016 wurden drei Konzerte von Hanery Amman aufgenommen, gedacht waren sie als Demomaterial für neue Aufnahmen. Doch Ammans Gesundheitszustand verschlechterte sich zusehends und die beiden entschlossen sich, aus den drei Konzerten die besten Songs auf einem Album zu verewigen. Es sollte Studiocharakter haben, also ohne Klatschen oder Zurufe des Publikums.

Drei Monate lang bastelten die beiden gemeinsam, doch die Zeit lief ihnen davon. Die Veröffentlichung seines letzten Albums erlebte Hanery Amman nicht mehr, er verstarb am 30. Dezember 2017.
Nun wird das Album am 9. September in Bern getauft, im Rahmen des diesjährigen Race for Life. Vergangenes Jahr trat Hanery Amman auf - es war sein letzter Auftritt, bevor er kurz vor Neujahr seinen langen Kampf gegen den Lungenkrebs verlor.

An seiner Stelle spielt seine Band seine unvergesslichen Songs, zusammen mit langjährigen Wegbegleitern und Freunden wie Philipp Fankhauser, Sandee, Adrian Stern, Häni und Roli Frei.

Gespielte Musik

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Dano Tamásy