Ein sehr persönliches Album von Stefanie Heinzmann

Stefanie Heinzmann erzählt anlässlich ihres fünften Albums «All We Need Is Love», warum sie weiterhin lieber auf Englisch singt und warum Balladen fast gänzlich fehlen. 50 Songs von verschiedenen Teams standen zur Auswahl, spannend zu erfahren, wie zwölf davon den Weg auf ihr neustes Werk schafften.

Portrait von Stefanie Heinzmann, mit Brille und Sommersprossen
Bildlegende: Stefanie Heinzmann ist heute viel entspannter als bei ihrem Debut-Album. zVg/Benedikt Schnermann Visuals

Stefanie Heinzmanns Debut-Album hiess «Masterplan», erschien 2008 und katapultierte die damals knapp 20-jährige ins Rampenlicht. Einen Masterplan hatte sie keinen, sie war gleichzeitig begeistert und überfordert. Einen Masterplan hat sie weiterhin nicht, im Interview erzählt sie, dass sie heute aber viel ruhiger und entspannter sei. Auch mit Lob und Kritik könne sie viel besser umgehen. Swissmade stellt das sehr persönliche Album vor. 

Gespielte Musik

Autor/in: Dano Tamásy, Moderation: Priska Plump, Redaktion: Dano Tamásy