Fränk - kein «fule Hund»

Frank Arnold alias «Fränk» kam 1958 im Kanton Bern zur Welt. Aufgewachsen in einer Arbeiterfamilie absolvierte er eine Lehre als Zugbegleiter. Die Rolling Stones, die Beatles und Pink Floyd begleiteten ihn durch seine Schulzeit. Später verkaufte er Schallplatten und spielte in zahlreichen Bands.

Auf seinem zweiten Album «Fule Hund» sind zwölf Songs, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Von Berner Rock über Bossa Nova zu süss-sauren Balladen ist bei Fränk alles vorhanden. In Bern ist er kein unbeschriebenes Blatt mehr.

«Swissmade» soll helfen, ihn auch ausserhalb von Bern besser bekannt zu machen. Ob seine Lieder biografische Züge beinhalten erzählt Fränk in der Sendung.

Weiter gibt es neue Musik von Henrik Belden, Neckless und Rita Hey.

Gespielte Musik

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Dano Tamásy