Nachtschicht für Chica Torpedo

Mit den Singles «Löu» und «Glögglifrösch» künden Chica Torpedo ihr fünftes Album «Nachtschicht» an und beweisen mit nur zwei Songs ihre Vielseitigkeit.

Mann mit Hut.
Bildlegende: Der Berner Schmidi Schmidhauser bringt mit seiner Band Chica Torpedos das fünfte Album raus. zVg

Schmidi Schmidhauser ist der grosse Zampano von Chica Torpedo, einer einzigartigen Band, die er 2004 gegründet hat. Fans des Swiss Jazz Orchestras, von Halunke oder Stop The Shoppers ist er kein Unbekannter.

Seit Jahren schreibt er Mundartlieder, die tanzbarer kaum sein könnten. «Glögglifrösch» katapultiert uns direkt an den Strand mit der für Chica Torpedo typischen Verschmelzung von Salsa und Tex-Mex, mit einer Prise Ska und Schmidis berndeutschen Texten.

Natürlich dürfen auf dem neuen Album «Nachtschicht» Trompeten, Posaunen und Saxofon nicht fehlen, schliesslich sind Chica Torpedo eine 9-köpfige Band, bei der die Post abgeht.

Gespielte Musik

Moderation: Riccarda Trepp, Redaktion: Dano Tamásy