The Black Barons: Authentischer Country und Rockabilly

Ende 2007 wurden The Black Barons gegründet, nach einigen Besetzungswechseln haben sie sich nun auch definitiv gefunden.

The Black Barons: Max Kämmerling, Julian Szenogrady, Florian C. Roth und Mateo Chacon (v.l.n.r.).
Bildlegende: The Black Barons: Max Kämmerling, Julian Szenogrady, Florian C. Roth und Mateo Chacon (v.l.n.r.). Lukas Linder and The Black Barons

Frauen kamen und gingen bei The Black Barons. Geblieben sind die Männer. Vier an der Zahl. Ursprünglich als Studio-Projekt aus der Taufe gehoben, hat die Band mittlerweile Bühnenreife erlangt.

2010 wurde eine erste EP veröffentlicht, im März 2013 folgte das Debutalbum. Es ist eine Mischung aus Coverversionen und Eigenkompositionen.

Stilistisch orientieren sich die vier jungen Männer als moderne Rockabilly-Band am Repertoire der 60er und 70er Jahre. Wie ihre musikalischen Idole heute tönen könnten, versucht die Band mit ihren Eigenkompositionen aufzuzeigen.  Dabei geht die Bandbreite ihrer Songs von Rockabilly über Balladen hin zu berühmten Klassikern aus Country und Folk. Eine gelungene Mischung mit vielen Facetten.   

Gespielte Musik

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Dano Tamásy