McLaren 570S, Ändu auf dem Weg zum Rennfahrer, Amphibienfahrzeug

Ein komfortabel und praktischer McLaren? Salar und Fredy gehen diesem Gerücht nach. Ändu nimmt nicht nur hinter dem Steuer eines Simulators platz, sondern testet sein rennfahrerisches Talent auf der Kartbahn. Und «Tacho» wagt sich mit dem Amphicar in die Wogen des Lago Maggiore.

Beiträge

  • McLaren 570S

    McLaren 570S

    Leicht, aerodynamisch, schnell – das sind die zentralen Punkte der McLaren Philosophie. Das neue Einstiegsmodell 570S soll aber den Kunden auch als alltägliches Fahrzeug dienen. Salar und Fredy testen, ob der Engländer diesen Ansprüchen gerecht wird.

  • Amphibienfahrzeuge

    Eine Kreuzung aus Automobil und Boot: Das Amphicar wurde in den 60er-Jahren in Deutschland entwickelt und gilt als eines der wenigen zivilen Amphibienfahrzeuge, das in nennenswerter Stückzahl produziert wurde. Insgesamt wurden nur rund 3800 Fahrzeuge gebaut. «Tacho» wagt sich mit einem diesem «Bubentraum» auf vier Rädern in die Wogen des Lago Maggiore.

  • Ändu auf dem Weg zum Rennfahrer – Teil 2

    Ändu absolviert den zweiten Teil seines Rennfahrertrainings. Nach dem Konditionsaufbau arbeitet er nun am Simulator von Rennfahrer Patric Niederhauser. Die gelernte Theorie setzt er dann auch gleich auf der Kartbahn in Belp in die Praxis um.