Zum Inhalt springen
Inhalt

Tacho - das Automagazin «Mit 0.8 Promille fährt man besser Auto als nüchtern»

Die Sicht auf die Sicherheit im Verkehr und auch auf Alkohol am Steuer war in den 60er-Jahren nicht ganz die gleiche wie heute. Betrunken Autofahren galt bei vielen als Kavaliersdelikt, trotz 1964 eingeführter Promillegrenze. Erste Präventionsbemühungen gab es aber schon damals.

Legende: Video «Mit 0.8 Promille fährt man besser Auto als nüchtern» abspielen. Laufzeit 01:58 Minuten.
Aus Tacho vom 13.04.2018.

Archiv-Bildmaterial aus: Freitagsmagazin (28.10.1960), Schweizer Filmwochenschau (12.12.1962) und «Antenne» (21.5.1965 und 28.2.1964).