Smart Fortwo, Ändu als Fährenmitarbeiter, Ray der Autopolsterer

Der Smart Fortwo – nach 16 Jahren kommt endlich die neue Version des Schweizer Kultautos. Der Rasende Reporter – Ändu feiert als Fährenmitarbeiter die grosse Überfahrt. Die Reportage – Autopolsterer Ray Vogel lebt den Traum seines Vaters weiter.

Beiträge

  • Der Neuwagen-Test: Smart Fortwo

    «Reduce to the max» – mit dieser Werbung ist der Smart weltberühmt geworden. Der City-Floh mit seinen zwei Sitzplätzen und 2.5 Meter Länge hat das Stadtauto revolutioniert. Nach 16 Jahren präsentiert der Hersteller den neuen Smart. Hat der Neue dasselbe Kultpotential wie sein Vorgänger? Dieser Frage geht Nina Vetterli nach.

  • Der Rasende Reporter: Ändu auf der Fähre

    Mit dem Auto einen See zu überqueren ist nur an zwei Orten in der Schweiz möglich: Auf dem Vierwaldstätter- und auf dem Zürichsee. Als Fährenarbeiter hilft Ändu mit, Autos zwischen Horgen und Meilen zu verschiffen. Ausserdem hat er die Möglichkeit, die Fähre selbst zu steuern.

  • Die Reportage: Ray lebt den Traum seines Vaters weiter

    Ray Vogel werkelt täglich in seiner kleinen Autopolsterei in Urdorf ZH. Dort repariert er kaputte Sitze von Oldtimern. Vogel ersetzt die rostigen Federn, stopft mit neuem Füllmaterial und poliert das Leder. Das Geschäft hat er von seinem Vater Hermann übernommen. Dieser hat in den 60er-Jahren das Geschäft eröffnet – aus Liebe zu den amerikanischen Autos.