«Tacho» - Kleinstfahrzeuge, Betriebsflüssigkeit & VW Golf R

Der VW Golf R steht für den sportlichsten Einstieg bei VW. Nach der Pleite von Saab ist die Zukunft ungewiss – doch das interessiert Sammler wie Matthias Krauer nur am Rande. In Wohlen tummeln sich alle vier Jahre alte Kleinstfahrzeuge. Darüber und mehr berichten wir in der 27. Folge von «Tacho».

Beiträge

  • Test

    VW Golf R. Das steht von nun an für den sportlichsten Einstieg bei VW. Was als GTI mit etwas über 100 PS angefangen hat, ist im R inzwischen 300 PS stark. Auch wenn es den Golf GTI immer noch gibt, der «R» soll anders sein, viel extremer, viel stärker und perfekter Grip dank Allradantrieb. Ein Versprechen das nicht neu ist. Früher hiess der stärkste Seriengolf R32 und später dann R36. Allerdings waren deren Sechszylinder eher durstig und etwas träge. Läutet neue Vierzylinder Turbo im neuen «R» jetzt tatsächlich einen echten Generationswechsel ein?

  • Reportage

    Reportage

    In Wohlen in der Schweiz tummeln sich alle vier Jahre jede Menge alte Kleinstfahrzeuge. Seit 1976 ist der Ort im Kanton Aargau Treffpunkt für Fans aus aller Welt. Dieses Jahr jubiliert sich die Versammlung von insgesamt 150 Teams zum zehnten Mal. Bei einer Rallye dürfen die Besitzer ihre Autos dem Publikum vorführen und zeigen, warum die kleinen Flitzer auch heute noch schwer angesagt sind.

  • Autoleben

    Autoleben

    Nach der Pleite von Saab ist die Zukunft ungewiss. Das kann der Liebe von Matthias Krauer zur schwedischen Marke aber nichts anhaben. Er gewährt Einblicke in sein Leben als Saab-Enthusiast. Neben der Wartung von Kundenfahrzeugen wächst seine Sammlung von exklusiven und seltenen Saab-Fahrzeugen. Zur Zeit hat er acht Autos in seiner Halle, vom Saab 95 Baujahr 1961 bis zum Saab 9000 Sonderedition Griffin Baujahr 1992. Mit dem schönsten nimmt er «Tacho» auf eine Ausfahrt mit und erklärt was die Marke Saab so besonders macht.

  • Fahrsicherheit

    Rennfahrer Fredy Barth ist unser Experte zum Thema «Fahrsicherheit». In dieser «Tacho»-Folge gibt Fredy wichtige Tipps zum Thema «Betriebsflüssigkeiten im Auto»